Menu

Wie aus einer Tomate ein „geistlicher Impuls“ wird

Geschichten aus dem Alltag…oder „Geistliche Impulse“ wie Schwester Margret sagen würde.

Seit einigen Jahren bringt Schwester Margret mir, dem Verfasser dieser Geschichte, Anfang Mai Blumenerde und Balkonpfanzen vorbei da ich seit einem schweren Unfall nicht mehr so viel tragen kann. Als Sie mir dieses Jahr unter anderem ein paar Tomatenpflanzen brachte war eine davon durch den Transport schwer beschädigt. Schwester Margret „reparierte“ die umgeknickte Tomatenpflanze sehr praktisch mit Gaffa-Klebeband.

Ein Unterfangen das der Tomate zumindest eine 1:1 Chance auf baldige Genesung brachte.

Darauf erfolgte ein kleiner Brief- bzw. E-mail Wechsel zwischen uns. Ich schrieb:

Liebe Schwester Margret, anbei ein Foto der „geknickten“ Tomatenpflanze, dank des Gaffabands, Wasser und Liebe hat sich die Pflanze kräftig erholt. Ich finde das dieses Bild so viel Symbolkraft hat – denn das ist doch genau das was Sie für viele Menschen tun… Viele sind in unserer Gesellschaft „geknickt“ aber mit ein wenig Hilfe gelingt es einigen sich wieder zu erholen..wie diese Tomatenpflanze…in diesem Sinne – vielen Dank für Ihre Hilfe ! Liebe GrüßeFrank

tomate

Darauf antwortete Schwester Margret:

Lieber Frank,

das war das schönste Kompliment seit langem! Danke! Pflege sie gut!

Sr Margret

Schwester Margret

Fazit:

Eine WinWin Situation für jeden von uns. Die Tomate erholte sich. Ich kann bald prima Tomatensalat futtern. Schwester Margret bekam das Kompliment und Ihr diese Geschichte… 🙂

Frank Mohnhaupt
( Webmaster von Franziskusstube.de )

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: